Das Burgenland zu Gast in Innsbruck

(Donnerskirchen, 22. Oktober 2018) – Im schönen Festsaal des WIFI Tirol fand die erste Wein Burgenland Präsentation auf Tiroler Boden statt. Die Präsentation war auf 3 Teile aufgebaut: Zuerst fand eine Burgenland Masterclass statt, die von Christian Zechmeister persönlich geleitet wurde und bis auf den letzten Platz ausgebucht war. Zweiter Teil war die klassische Tischpräsentation von 16:00 bis 20:00 Uhr. Zum Ausklang und somit zum „networken“ boten die Winzer bei chilliger Musik Raritäten aus Großflaschen zur Verkostung an. Die Veranstaltung war für alle Seiten ein voller Erfolg. 

 

Partner der Wein Burgenland für die Veranstaltung waren einerseits das WIFI Tirol und andererseits der Tiroler Sommeliervereines. Letzterer ist der größte Sommelierverein Österreichs mit über 500 Mitglieder im Fachverband. Mission des Sommeliervereins ist es den Mitarbeitern in der Gastronomie eine Plattform zum Lernen und Fortbilden zu bieten. 

 

Für die Sommeliers ist es natürlich ideal direkt von den Winzern lernen zu dürfen. Persönlicher Kontakt zu den Winzern um danach den Gästen beim Service neben den tollen Weinen auch Interessantes berichten zu können, wird immer wichtiger. Die Kombination aus der kompetent geführten Masterclass, Tischpräsentation und Big Bottle Event ist für die Sommeliers ideal und wird ihnen helfen die Gäste bestens beraten zu können, so Norbert Waldnig, Präsident des Tiroler Sommeliervereins. 

 

„Das Bundesland Tirol ist natürlich ein immens wichtiger Markt im Inland. Die burgenländischen Weine genießen hier einen ausgezeichneten Ruf. Besonders freut mich, dass wir bei dieser Präsentation schon beim ersten Mal über 300 Fachleute begrüßen durften. Mit dem WIFI Tirol und dem Tiroler Sommelierverein haben wir – und das muss man klar und deutlich aussprechen – 2 tolle Partner an unserer Seite! Einer Fortsetzung im kommenden Jahr steht somit nichts mehr im Wege“, so Christian Zechmeister, Geschäftsführer der Wein Burgenland. 

Inhalt teilen: