Martiniloben - So lässt sich der Höhepunkt des burgenländischen Herbstes genießen!

Foto: Neusiedlersee Tourismus

Martiniloben - So lässt sich der Höhepunkt des burgenländischen Herbstes genießen!

Der Neusiedlersee ist morgens eingehüllt von sanftem Nebel, die Luft frisch und kalt und ein angenehm trockener Wind streift tagsüber durch die Weiten der pannonischen Ebene. In den Weingärten neigt sich die Lese dem Ende zu, die Weinkeller sind schon gut gefüllt. So begrüßt das Burgenland im November seine Gäste. 

Wie jedes Jahr warten die Burgenländer und kulinarische Anhänger des guten Geschmacks schon sehnsüchtig auf den 11. November: der Tag des Heiligen Martin. Der Schutzpatron des Burgenlandes  segnet dieses Hügelland mit so manchen Köstlichkeiten, wie zum Beispiel mit dem vom saftigen Weidegras genährten Martinigansl und dem ersten Wein des Jahres – auch „Heuriger“ genannt. Dem traditionellen Martiniloben sei Dank! 

Je nach Küche werden die Gansln im Ofen knusprig gebraten, exotisch mariniert, geschmackvoll gefüllt oder in mehreren Gängen kunstvoll in den Gerichten integriert. Ob das „Martini-Gansl“, modern mit asiatischem Gemüse oder ganz klassisch mit Rotkraut und Knödel daherkommt, schmecken tut´s immer. Als Repräsentant des aktuellen Jahrgangs macht auch der „Heurige“ dem Landesheiligen seine Aufwartung, um sich am 11. November den „Taufsegen“ des Heiligen Martin zu holen. Der Jungwein erfreut dabei auch die Gaumen jener, die den Weg in die urigen und gemütlichen Kellergassen gefunden haben. Freunde des Weingenusses können während des Verkostens der frischen Tropfen auch einen Streifzug durch das künstlerische und musikalische Programm unternehmen, das im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen dargeboten wird und für jede Altersgruppe und jeden Geschmack etwas bereithält.  

Ein Besuch der offenen Kellertüren der zahlreichen Weinbauern rund um den Neusiedler See ist eine großartige Gelegenheit für alle Weinkenner- und Liebhaber, um mit den Winzern ein paar persönliche Worte zu wechseln. Das Martiniloben hat als Fest der Sinne in den pannonischen Regionen bereits eine langjährige Tradition. Durch einzigartige Führungen und Exkursionen bietet sich ein aktives Erleben von lukullischem Brauchtum in geselliger Umgebung. Ruhe und Entspannung findet man in liebevoll eingerichteten und modernen sowie gemütlichen Unterkünften in den verschiedenen Weinanbaugebieten, die für jeden Bedarf und Anspruch etwas zu bieten haben. Das Martiniloben erlaubt uns eine kleine Auszeit vom Alltag - und das genussvolle Gansl in Verbindung mit spannenden Weinen im burgenländischen Idyll - sind ein perfekter Anlass dazu.

Termine zu Martiniloben

Inhalt teilen: