WEINPRÄMIERUNG BURGENLAND

Gruppenfoto: (© Martina Lex) Alle Gewinner der Weinprämierung 2018 mit Ehrengästen;

Saal: (© Martina Lex)

Im Burgenland wird eine Weingartenfläche von rund 13.100 ha bewirtschaftet, wobei auf 56 % der Rebfläche Rotwein und auf 44 % Weißwein erzeugt werden.

„Der burgenländische Wein wird von Weinliebhabern auf der ganzen Welt geschätzt. Er ist das Aushängeschild der burgenländischen Landwirtschaft. Die hervorragende Ausbildung, das Können, der Fleiß und das über Generationen weitergegebene Wissen der burgenländischen Weinbäuerinnen und -bauern tragen maßgeblich zum Erfolg bei und spiegeln sich in der ausgezeichneten Qualität der Weine wieder. Die Landesweinprämierung ist Gradmesser und Standortbestimmung für die heimischen Winzerinnen und Winzer. Mit 1.659 eingereichten Weinproben von denen 670 Weine mit einer Goldmedaille ausgezeichnet wurden, ist die Landesweinprämierung 2018 wieder ein voller Erfolg“ so Berlakovich anlässlich der Landessiegerpräsentation am 06. Juni 2018 in Eisenstadt im Schloss Esterházy. 16 Landessieger und das Weingut des Jahres 2018 wurden in diesem Rahmen vorgestellt.

Berlakovich weiter: „Burgenlands Weine sind top. Mit ihrem unverwechselbaren Charakter, hervorragendem Aroma sowie einem hohen Anteil an Extrakten in Verbindung mit einer ausgewogenen Säurestruktur sind sie bei nationalen und internationalen Weinbewertungen immer wieder auf Spitzenplätzen zu finden. Die Weinprämierung Burgenland, die im Jahr 1966 zum 1. Mal veranstaltet wurde, bietet unseren WinzerInnen wieder eine große Bühne zur Präsentation ihrer prämierten Weine“.

Weinbaupräsident Ök.-Rat Andreas Liegenfeld: „Der Jahrgang 2017 stellt sowohl quantitativ als auch qualitativ sehr zufrieden. Das Vegetationsjahr zeichnete sich durch stetige Temperaturwechsel aus. Beim geernteten Traubenmaterial war eine gute Säurestruktur feststellbar, was eine saubere Vinifizierung begünstigt hat. Dadurch konnten vom Jahrgang 2017 sehr fruchtige und sortentypische Weine mit gutem, dichtem Körper, der sich am Gaumen sehr elegant präsentiert, produziert werden. Dabei sorgen eine reife und ausgewogene Säure sowie mittlere Alkoholgehalte bereits jetzt für Trinkspaß. Auf die besonders ausdrucksstarke Tropfen, die noch in so manchem Keller reifen, darf man ebenso gespannt sein. 

Auch unsere weltbekannten Süßweine lassen uns voll Erwartung und Vorfreude auf den Jahrgang 2017 blicken. Die Kombination aus jungen Winzertalenten mit Top-Ausbildung und langjähriger Erfahrung in unseren Betrieben beweist einmal mehr die Spitzenposition der Burgenländischen Weinwirtschaft.“

Gespannt warteten eine Vielzahl von WinzerInnen und WeinliebhaberInnen im Schloss Esterházy in Eisenstadt auf die Präsentation des Ergebnisses der diesjährigen Weinprämierung. Als Moderatorin trat heuer wieder die Organisatorin der Burgenländischen Weinprämierung und Geschäftsführerin des Burgenländischen Weinbauverbandes, Ing. Verena Klöckl, auf. Vor der Bekanntgabe der Landessieger hatten die Gäste die Möglichkeit, alle Finalweine der jeweiligen Sortengruppe zu verkosten und sich selbst ein Bild ihres persönlichen Landessieger-Favoriten zu machen. Nach der Präsentation der Landessieger hatten die Weinfreunde weiterhin die Möglichkeit, ihre Weineindrücke zu vertiefen. 

„Den Mitarbeitern der Burgenländischen Landwirtschaftskammer gratulieren wir zur guten Organisation und Durchführung der Landesweinprämierung. Wir freuen uns, dass der Ruf der burgenländischen Qualitätsweine national und auf internationaler Ebene, auch durch Veranstaltungen wie der Weinprämierung Burgenland, immer bekannter wird und möchten dazu unseren Weinbaubetrieben recht herzlich gratulieren“ so  Landwirtschaftskammerpräsident Berlakovich und Weinbaupräsident Liegenfeld abschließend. 

Die Organisatoren bedanken sich bei allen Sponsoren für die Unterstützung.

Inhalt teilen: